René Scheidegger                                                                            

 

Grundregeln fürs Marzipan modellieren


Knete und bearbeite den Marzipan mit Puderzucker und benütze dünne Handschuhe für Lebensmittel (Hygiene), der Marzipan muss flexibel und biegsam sein, bevor Du mit modellieren von Marzipan anfängst. Benutze immer beide Hände gleichzeitig, zum Beispiel wenn Du Ohren an eine Figur anbringst, so vermeidest Du Missbildungen. Nimm die Figur nicht zu oft in die Hand, stelle die Marzipanfigur auf ein Teller, damit kannst Du diese von allen Seiten bearbeiten, verschieben und kritisch betrachten. Suche selbst nach der einfachsten Technik zum fertigen der Marzipanfiguren.


Marzipan


Grundformen fürs Marzipan modellieren

Marzipanfiguren bestehen aus einzelnen Teilen wie Rumpf, Kopf, Beine, Flügel usw. Von diesen Teilen ist der Körper am wichtigsten, der Körper verleiht den Marzipanfiguren Höhe, Form und Stabilität. Das Konzept des Körpers oder Rumpf beginnt immer bei der Wahl seiner Form. Je besser die Formen und Techniken beherrscht werden, desto einfacher gelingt es eine Marzipanfigur zu modellieren.

Einen schnellen Erfolg hat man, wenn man eine Kugel als Grundform modelliert, diese lässt sich gut verändern. Zum Beispiel zu einem Tropfen oder zu einer Birne. Dazu die Kugel zwischen die Hände nehmen und mit leichtem Druck die Handballen hin und her rollen, so bildet sich an der Unterseite zwangsläufig eine Spitze. Die Tropfenspitze ist auch Ausgangsposition fürs modellieren von Marzipanfiguren. 

Farbige und schön modellierte Marzipanfiguren sind verlockend. Mit Lebensmittelfarbstoffen kannst Du die gewünschten Wirkungen erzielen und Akzente setzen. Doch bitte nicht übertreiben, so lautet auch hier die goldene Regel. Schon mit natürlichen Farbstoffen wie Kakaopulver erreichst Du ein schönes Resultat. Gefärbtes Marzipan muss eine helle, frische und ansprechende Farbe haben. 


Marzipan


Marzipan einfärben  

Lebensmittelfarben gibt es als Pulver, flüssig oder als Creme in Tuben. Egal welche Variante Du bevorzugst, allgemein gilt, je mehr Farbe zum Marzipan hinzugegeben wird, desto intensiver ist der Farbton. Die Lebensmittelfarben müssen immer sehr gut untergemischt werden. Am besten geht es, wenn Du die Farbe unterknetest, dafür benutze dünne Handschuhe für Lebensmittel. Ist die Konsistenz bei Verwendung der flüssigen Lebensmittelfarbe zu weich, knete einfach wenig Puderzucker darunter.  


Marzipan Rohmasse


Am einfachsten ist es, wenn Du das Marzipan mit Lebensmittelfarben einfärbst. Lebensmittelfarben gibt es in unterschiedlichen Farbtönen, als Tropfen in kleinen Plastikflaschen oder in Form von Zuckercouleur. Je nach gewünschtem Farbton knetest Du einige Tropfen unter das Marzipan. Dosiere vorsichtig und beobachte die Farbentwicklung, gebe immer etwas Puderzucker dazu. Die Farbtropfen sind sehr intensiv und schon einige Tropfen zu viel können die natürliche Farbe verändern.

Auch mit der farbigen Zuckerglasur, welche es im Handel zu kaufen gibt, kannst Du das Marzipan einfärben. Genau wie die Lebensmittelfarbe knetest Du die Glasur unter das Marzipan, der Farbeffekt ist geringer.